Этот сайт использует файлы cookie для повышения своей производительности. При нажатии кнопки «Закрыть» Вы соглашаетесь с использованием файлов cookie. Дополнительную информацию об использовании файлов cookie Вы найдете здесь.

Vokabeln lernen leicht gemacht

Vokabeln lernen leicht gemacht

Das Lernen von Vokabeln mithilfe von Heften und Karteikärtchen kann zwar erfolgreich sein, mag auf den einen oder anderen jedoch ein wenig altmodisch und zeitintensiv wirken. Eine praktische Alternative zum papierbasierten Büffeln sind Apps, mit denen man jederzeit und überall ein paar Minuten lang üben kann -hier eine kleine Auswahl. 

 

 

AnkiApp

Diese App profitiert von ihrer großen Nutzerbasis, weswegen es eine reiche Auswahl an vorgefertigten Lernsets zum Lernen deutscher Vokabeln, nebst Russisch in einer Reihe von weiteren Ausgangssprachen, gibt. Die Vokabeln in diesen Sets sind auf digitalen Kärtchen eingetragen - auf der Vorderseite das deutsche Wort, auf der Rückseite die Bedeutung in der Ausgangssprache, oder je nach belieben auch umgekehrt. Nach dem Einprägen der Vokabel bewertet man den Lernerfolg mit „Einfach“, „Gut“, „Schwer“ und „Fehlgeschlagen“, woraus die App errechnet, wie oft noch wiederholt werden muss.

 

Wenn man den bereits verfügbaren Sets nicht trauen möchte, kann man natürlich seine eigenen erstellen. Ein Feature in dieser App ist die Möglichkeit, statt der Bedeutung der Vokabel im Russischen, ein Bild einzufügen, auf dessen Grundlage man die Bedeutung errät, was sich mit der Zeit und beim Bearbeiten großer Lernsets jedoch wiederum als zeitintensiv gestalten kann.

 

 

Tinycards

Tinycards funktioniert auf der gleichen Basis wie AnkiApp, hat ein simples und schön anzusehendes Design, jedoch ist die Nutzerbasis dieser App noch relativ klein. Nichtsdestotrotz findet man einige usergenerierte russisch-deutsche Vokabelsets, die große Mehrheit des Lernangebots ist aber auf Englisch.

 

Das Erstellen eigener Lernsets geschieht bei Tinycards schneller und intuitiver als bei AnkiApp, nicht zuletzt aufgrund der in-App Websuchfunktion, mit deren Hilfe man im Netz nach passenden Bildern zu Vokabeln suchen und diese geschwind in die Kärtchen einfügen kann, ohne die Bilder vorher im Handy speichern zu müssen, wie es AnkiApp erfordert.

 

Das vorhandene Lernangebot richtet sich vor allem an Anfänger.

 

 

Mondly

Diese App ist aufbauend und spielerisch gestaltet, und bietet umfangreiche, vorgefertigte Lernsets. Diese werden von den App-Entwicklern selbst erstellt und richten sich sowohl an Anfänger als auch an Fortgeschrittene. Neben Vokabelübungen absolviert man bei Mondly auch Einheiten zur Grammatik, und es werden interessante Konzepte wie das Üben mit Chatbots angewandt. In der derzeitigen Version ist es nicht möglich eigene Lernsets zu erstellen und es werden spezielle Features angeboten, die erst nach Bezahlung freigeschaltet werden.

 

 

Memrise

Diese App kombiniert umfangreiche Angebote, die von Entwicklern selber erstellt werden, mit einer großen Anzahl an nutzergenerierten Inhalten. Ein Feature, welches das Lernen von Vokabeln interessant gestalten kann, ist eine Funktion der App, welche es erlaubt mit der Handykamera Dinge in Echtzeit zu erkennen und ins Deutsche zu übersetzen.

 

Alle erwähnten Apps sind sowohl für IOS als auch für Android verfügbar.

 

Autor: Zarko Pejic